Autor: Thomas

Mautumfahrung Slowenien

Vorbereitung ist das halbe Leben. Wie aus meinen bisherigen Beiträgen herauszulesen ist, ist mein Hobby die Fotografie. Da gehe ich teilweise Fotos genau planen, um zur richtigen Zeit am richtigen Ort zum richtigen Sonnenstand zu sein. Das mache ich nicht immer konsequent und somit kommt es öfters vor, dass ich mich darüber ärgere, dass ich zur falschen Zeit am richtigen Ort bin und es mit etwas Recherche im Vorfeld besser gewesen wäre. So ähnlich erging es mir als ich im Sommerurlaub mit dem PKW in Österreich, Slowenien und Kroatien war. Auf der Hinfahrt hatte ich bei der ASFINAG die digitale Maut für Österreich bestellt und die DARS die digitale Maut für Slowenien. In Kroatien musste ich mir wegen Streckenmaut keine Gedanken machen. Auf dem Rückweg von Istrien (Pula) nach Osttirol über den Plöckenpass und Kötschach-Mauthen musste man ja noch kurz an der Adriaküste durch Slowenien. Für die paar Kilometer durch Slowenien wollte ich nicht noch einmal Maut bezahlen, da auch an dem Tag zeitlich alles ohne Termindruck entspannt war. Nachdem ich während der Vorbereitung auf …

Wie haltet Ihr es mit der Maut im Ausland?

Bei Reisen mit dem KFZ ins Ausland ist die Maut immer ein Thema. Natürlich gelten für meinen Bruder mit seinem Wohnmobil, dass schwerer als 3,5t ist, andere Regeln als für mich mit dem PKW. Meine Erfahrungen mit der Maut im Ausland sollte sich aber zu großen Teilen auf Wohnmobile bis 3,5t übertragen lassen. Mir geht es in dem Beitrag aber vor allem um die Reisevorbereitung. Am angenehmsten finde ich die Schweiz. Seit ich mich erinnern kann kostet die Jahresvignette 40 CHF. Einfacher geht es nicht und sowie ich weiß, dass ich in oder durch die Schweiz fahre, kaufe ich die Vignette schon vorab bei einer ADAC Geschäftsstelle. Nach Österreich fahre ich recht regelmäßig, aber nicht so oft, damit sich eine Jahresvignette rechnen würde. Nach Möglichkeit verzichte ich darauf einen Vignettenaufkleber an der Windschutzscheibe anzubringen und nutze stattdessen die digitale Maut. Durch das Widerrufsrecht bei Internetkäufen muss die digitale Vignette 18 Tage vor Gültigkeitsbeginn bei der ASFINAG bestellt werden. Natürlich habe ich auch schon die Frist verpasst und musste dann ganz klassisch ein Pickerl kaufen. Da …

Auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchsau

In der Autorenbeschreibung schreibe ich, dass ich nur Mitfahrer bin und noch kein eigenes Wohnmobil besitze. So ein schweres vollintegriertes Reisemobil ist mir zu groß – ich bin eher der Typ Kastenwagen. Demnächst beginnt wieder der Caravan Salon Düsseldorf und dort werde ich mich dieses Jahr erneut umschauen. 2017 war ich das letzte Mal dort und hatte mir dort eineinhalb Tage lange unzählige Kastenwagen angeschaut. Damals war das eher eine fixe Idee und somit war ich noch nicht vollends von der eigenen Idee überzeugt. 2017 war Corona auch noch kein Thema und dadurch gab es selbstverständlich auch wirtschaftliche Überlegungen. Für den Preis eines Kastenwagens plus Unterhakt kann man ziemlich viel in Deutschland und Europa herumfliegen und in Hotels übernachten. Wie auch in der Autorenbeschreibung erwähnt, ist die Fotografie mein Hobby und große Leidenschaft. Von daher hatte ich bereits Entwürfe für meinen Fotoblog verfasst unter dem Titel „Auf der Suche nach dem perfekten Fotomobil“. Diese Beitragsentwürfe wurden aber nie veröffentlicht, aber dadurch hatte ich über die Idee „Fotomobil“ immer mal wieder nachgedacht. Im Februar 2021 hatte …

Warum kein Osterurlaub?

Ich bin ja nur der Mitfahrer und tagesaktuelle Themen gibt es hier im Blog eigentlich auch nicht. Dennoch hat mich die aktuelle Diskussion rund um die Corona-Maßnahmen und die Lockerungen der Maßnahmen dazu bewegt, jetzt etwas zu schreiben. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer wird mit der Aussage „Ich bin dafür, Wahrheiten auszusprechen. Osterurlaub in Deutschland kann es dieses Jahr leider nicht geben“ aus der BamS in vielen Medien zitiert. Da stellt sich mir die Frage: Warum nicht? Was spricht dagegen Wohnmobilstellplätze und Campingplätze zu öffnen? Meiner Meinung nach wäre nach der letzten MinisterpräsidentInnenkonferenz die ehrlichere Aussage gewesen: Wir verlängern die Lockdown nicht bis zum 14. März sondern bis zum Beginn der Biergartensaison am 1. Mai, wenn sich das soziale Leben zunehmend im Freien abspielt. Mir erschließt es sich ohnehin nicht, dass aktuell Wohnmobilstellplätze geschlossen sind. Die Gastronomie ist geschlossen und ob ich jetzt an meinem Heimartort oder sonst wo in einem Supermarkt Lebensmittel einkaufen gehe, ändert an dem Infektionsrisiko nichts. Wie gesagt, ich bin nur Mitfahrer und Laie und habe wenig Ahnung davon, was auf Stell- …

Fischers Fritz Camping in Zürich

Wir waren mittlerweile drei Jahre in Folge im August auf dem Campingplatz Fischers Fritz in Zürich. 2018 war ich dort mit befreundeten FotografInnen verabredet und während wir bereits auf der Anfahrt über Blumberg waren, bekomme ich eine Nachricht, dass an dem Wochenende Streetparade in Zürich ist. Zunächst hatte ich mir keine großen Gedanken darüber gemacht. Nachdem ich dann aber im Internet geschaut hatte, dachte ich: „Ups“. Mit ca. einer Million Besuchern ist es die größte noch regelmäßig stattfindende Techno-Festival der Welt. Von daher war ich etwas überrascht, dass ich vier Wochen vorher noch problemlos einen Platz bei Fischers Fritz Camping buchen konnte. Der Campingplatz liegt in Wollishofen direkt am Zürichsee und bis zur Seepromenade sind es nur ca. 3,5 Kilometer. Frankfurt’s Campingplätze an der Mainkur am Main oder in Eschersheim an der Nidda liegen deutlich weiter vom Stadtzentrum entfernt als Fischers Fritz. Dazu liegen die Plätze nur an einem Fluss und nicht direkt am See – das ist schon noch einmal eine andere Hausnummer. Die Lage ist genial. Direkt vor der Einfahrt ist eine Bushaltestelle. …

Parkplatz Rheinparkstadion in Vaduz

Liechtenstein bzw. Vaduz stand eigentlich nicht auf unserem Reiseplan, aber dann hat sich in der 2. Qualifikationsrunde der UEFA Euro League der FC Vaduz gegen …. aus Bulgarien durchgesetzt und Eintracht Frankfurt durfte zum Hinspiel der 3. Qualifikationsrunde ins beschauliche Liechtenstein reisen. Da wir ohnehin am Wochenende in die Schweiz fahren wollten, haben wir kurzerhand die Anfahrt einen Tag vorgezogen – Auswärtsfahrt. Wir sind erst am späten Nachmittag erst losgefahren und in die Nacht gekommen. Zudem war noch ein Grenzübergang von Österreich in die Schweiz gesperrt, sodass wir noch einen Umweg fahren musste. Um ein Uhr morgens waren wir bei strömendem Regen auf dem Parkplatz des Rheinparkstadions in Vaduz angekommen. Auf dem Parkplatz standen um die zwanzig Wohnmobile. Die Landeskennzeichen waren aus ganz Europa – nur kein deutsches Nummernschild war zu sehen. Der Parkplatz liegt sehr idyllisch direkt am Rheindamm mit Blick auf auf das Vaduzer Schloss. Da Vaduz noch nicht einmal 6.000 Einwohner zählt, ist die Stadt nicht groß und vom Parkplatz aus zur Fußgängerzone ist es nicht weit. Direkt vor dem Stadion ist …

Wohnmobilstellplatz Ilmenauhalle in Bienenbüttel

Nach drei mehr oder weniger lauten Nächten beim Werner Rennen, wollten wir den Elbtunnel noch am Sonntagabend passieren und einen ruhigen Stellplatz ansteuern. Unsere Wahl fiel auf den Stellplatz an der Ilmenauhalle in Bienenbüttel. Nach dem Wochenende mit Dixi-Klos und nur der Dusche im Wohnmobil klang die Beschreibung mit Toilette und sogar einer Dusche geradezu paradiesisch.