News
Schreibe einen Kommentar

Winterreifenpflicht und Schneekettenmitführpflicht – Hinweise für die Fahrt an die Adria in den Osterferien

Bald beginnen in den ersten Bundesländern bereits die Osterferien. In Hessen ist dies am 23.3.2018 nach der dritten Stunde der Fall. Damit sich der Urlaub in den Nachbarländern nicht unnötig verteuert, habe ich die Regeln für Fahrzeuge über 3,5t auf unseren möglichen Routen nach Kroatien zusammengestellt. Diese unterscheiden sich teilweise von den Regeln für PKW.

Deutschland:
Bei winterlichen Bedingungen müssen Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über 3,5t auf allen Antriebsachsen mit Winterreifen mit Alpine-Symbol (Schneeflocke) bestückt sein. Bis zum 31.12.2024 gelten auch Reifen mit der M+S Kennzeichnung – wie der beliebte Michelin Agilis Camping – als Winterreifen, wenn diese vor dem 31.12.2017 hergestellt wurden. Bei entsprechender Beschilderung müssen Schneeketten aufgezogen werden.
Es gibt keinen festen Stichtag für die Winterreifenpflicht. Das Bußgeld bei einem Verstoß beginnt bei 60 EUR. Sollte es zu einem Unfall kommen, können 120 EUR und 1 Punkt fällig werden.

Österreich:
In Österreich besteht Winterreifenpflicht vom 1. November bis zum 15. April. Bei Missachtung drohen Führerscheinentzug und hohe Bußgelder in Höhe von 35 bis 5.000 Euro.
Lkw mit mehr als 3,5t zulässigem Gesamtgewicht müssen mindestens an einer Antriebsachse M+S-Reifen (die Schneeflocke als Alpine Symbol ist noch nicht notwendig) aufgezogen haben. Außerdem müssen die Reifen mind. 6mm Profiltiefe (Diagonal) und mind. 5mm Profiltiefe (Radial) aufweisen.

Rastplatz Golling Tauernautobahn

Weiter gilt im gleichen Zeitraum auch eine Mitführpflicht für Schneeketten. Diese sind bei entsprechendem Straßenzustand auch zu benutzen. Deshalb habe ich Schneeketten von Pewag für bestellt, obwohl ich sie vermutlich nie für den vorgesehenen Zweck verwenden muss. Auf dem Weg nach Kroatien ist Österreich lediglich ein Transitland und sollten die Witterungsverhältnisse auf der Tauernautobahn den Aufzug von Schneeketten erfordern, nutze ich den Vorteil des Wohnmobils und warte ab bis der Winterdienst die Autobahn geräumt hat.

Slowenien:
Vom 15. November bis 15. April stehen für Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über 3,5 t zwei Optionen zur Auswahl:
Option 1: Winterreifen mindestens auf der Antriebsachse mit mind. 3mm Profiltiefe
Option 2: Standardreifen, aber Schneeketten müssen im Fahrzeug mitgeführt werden, die bei winterlichen Fahrbedingungen auf den Reifen der Antriebsachse montiert werden müssen.

Italien:
In Italien besteht keine generelle Winterreifenpflicht. Lokal können Ausnahmen allerdings vorgeschrieben werden. Es besteht eine Mitführpflicht für Schneeketten für die kein genauer Zeitraum vorgeschrieben ist.

Verpackung Schneeketten auf Fahrradträger

An dieser Stellte möchte ich Euch noch einen Hinweis zum Kauf von Schneeketten für Wohnmobile geben: Da die normalen Schneeketten für PKWs nicht für das Gewicht von Wohnmobilen ausgelegt sind, sollte hier auf Modelle für Transporter oder leichte LKWs zurückgegriffen werden, auch wenn diese den Geldbeutel stärker belasten. Dafür kann man aber sicher sein, dass die Ketten beim ersten Anfahren nicht zerreißen. Wir persönlich haben uns für die Brenta C4x4 von PEWAG entschieden. Diese Schneekette ist speziell für SUVs und Kastenwagen ausgelegt und sollte ohne Probleme für das voll beladene Wohnmobil geeignet sein. Wie bereits erwähnt gehe ich davon aus, dass ich die Schneeketten in den Osterferien auf der Tauernautobahn nicht benötigen werden. Allerdings können die Schneeketten auch hilfreich bei unbefestigten Stellplätzen werden, um bei einer nassen Wiese die Traktion zu verbessern.

Ein letzter Hinweis noch für Österreich: Wenn das Tempolimit mit IG-L gekennzeichnet ist, werden die Bußen nach dem Immissionsschutzgesetz Luft berechnet und die diese sind deutlich höher als der normale Bußgeldkatalog. Vor allem in Ferienzeiten wird auf den Schilderbrücken der Tauernautobahn zwischen dem Grenzübergang und dem Knoten Pongau bzw. dem Tauerntunnel bevorzugt IG-L angezeigt. Gleiches gilt auch für die Inntalautobahn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.