Allgemein, Deutschland, Rheinland-Pfalz, Stell- und Campingplätze, Wohnmobil
Schreibe einen Kommentar

Mendig – Vulkaneifel und Vulkanbräu

…oder auch:„Fahr mal schnell hin.“ Hierfür eignet sich Mendig durch seine Lage direkt an der A61 ebenso wie für einen ausführlichen Stopp auf einer längeren Urlaubstour.

Der Stellplatz liegt im touristischen Teil von Mendig, wenn man das so sagen kann. Direkt zwischen Lava-Dome und Vulkan-Bräu sowie dem Museumslay, einem kleinen Freilichtmuseum mit Cafe und freiem Eintritt. Die Straße am Stellplatz ist als Durchgangsstraße für LKW gesperrt und dementsprechend ist es dort nachts ruhig.

Die Ausstattung ist für einen Stellplatz der keine Übernachtungspauschale erhebt mehr als ausreichend. Ver- und Entsorgen ist möglich und es gibt auch einige Stromsäulen mit Münzeinwurf. Sanitäre Einrichtungen sind allerdings nicht vorhanden.

Da der Stellplatz kostenlos ist, zieht er im Sommer und Herbst viele niederändische SeniorInnen an, die vorzugsweise die Stellplätze an den Stromsäulen „blockieren“. Wir sind weitgehend autark unterwegs und somit stört uns das weniger. Wenn jemand jedoch auf einen Stromanschluss angewiesen ist, kann dies problematisch werden.

Gastronomie ist in der Nähe ausreichend vorhanden. Von Pizza über Döner bis hin zu verschiedenen gutbürgerlichen Restaurants in Mendig selbst (ca. 800m entfernt) ist für jeden Wunsch etwas dabei. Direkt gegenüber dem Stellplatz liegt das Vulkan-Bräu Brauhaus mit Innen- und Außengastronomie sowie einem Brauereishop für Getränke und Merchandise.
Da zum Zeitpunkt meines Besuchs im Herbst sehr gutes Wetter war, habe ich mich für den Biergarten des Brauhauses entschieden. Leckeres Vulkan Bräu vom Fass und die klassische Brauhaus-Küche lassen keine Wünsche offen.

In der direkten Nachbarschaft kann man vor allem den Lava-Dom mit dem angeschlossenen Felsenkeller sowie das Freilichtmuseum Museumslay mit dem Cafe au Lay besuchen. Alles ist innerhalb von 500-800m gut zu Fuß zu erreichen. Der Besuch im Felsenkeller ist nur im Rahmen einer Führung möglich, die meistens nur ein Mal am Tag angeboten wird. Daher bitte im Vorfeld die genaue Uhrzeit nachschauen.

Für Mobilisten mit Hund bietet der Stellplatz in der direkten Umgebung verschiedene Möglichkeiten, um attraktive Gassirunden zu drehen. Vom Stellplatz aus führen Spazierwege in verschiedene Richtungen. Am besten hat mir der Weg gefallen, der hinter der Museumslay vorbei in die von Vulkangestein geprägte Landschaft führt. In das Museumslay selbst dürfen Hunde mitgenommen werden. Hier gilt jedoch was eigentlich selbstverständlich sein sollte: Nehmt die Hinterlassenschaft eures Vierbeiners mit!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.