Deutschland, Niedersachsen, Stell- und Campingplätze
Schreibe einen Kommentar

Weener – Der Ort in Ostfriesland mit den drei Stellplätzen

Weener – Wahrscheinlich hat fast keiner der Leser hier bis jetzt von diesem Ort gehört. Ich selbst kannte auch nur die Nachbargemeinde Papenburg aus den Nachrichten. Erst als in einer Facebook Gruppe das Gruppentreffen zur Ems-Überführung der „Norwegian Bliss“ auf dem Stellplatz in Weener angekündigt wurde, hörte ich den Namen Weener zum ersten Mal.

Also hatte ich mich sofort angemeldet und war natürlich auch am zweiten Märzwochenende voller Erwartung nach Weener gefahren. Leider hatte sich wegen des Wetters die Überführung verschoben, so dass ich sie verpasst hatte. Trotzdem war die Zeit in Weener trotzdem toll. Ich möchte an dieser Stelle einen Dank an die lockere Facebook Gruppe „Wohnmobile und Reisemobile, das schönste Hobby der Welt“ aussprechen. Auch wenn es über die eigentliche Überführung nichts zu schreiben gibt, kann ich hier im Blog wenigstens über die drei verschiedenen Stellplätze (Am alten Hafen, Am Sportboothafen und der Erweiterungsplatz an der Landsburghalle) in Weener berichten.

Die einzelnen Stellplätze im Detail:

Stellplatz am alten Hafen: Der Stellplatz befindet sich direkt am Hafenbecken mit Blick auf die im Hafen liegenden Schiffe. Er verfügt über eine V+E-Station und ein Gaslager. Als besonderen Service gibt es dort die Möglichkeit, seine grauen Eigentumsflaschen (jetzt wohl auch die Alu-Gas Flaschen) gegen Gebühr tauschen zu lassen. Was mir an dem Platz nicht gefallen hat, ist die Papierfabrik direkt hinter dem Stellplatz. Dort wird rund im die Uhr gearbeitet und man bekommt leider die akustischen und olfaktorischen Belastungen auf dem Stellplatz permanent mit.
Im Gebäude am Ende des Hafens gibt es Sanitärräume. Diese habe ich mir aber nicht genau angeschaut, da wir im Wohnmobil alles dabei haben.

Stellplatz am Sportboothafen: Dieser Stellplatz ist zweigeteilt. Es gibt eine obere Reihe mit etwa acht Stellplätzen, die auf das Hafenbecken schauen, und zwei weitere Reihen, die tiefer liegen und keinen Blick zum Hafen bieten. An dem Stellplatz liegt das Restaurant Klabautermann, das aktuell wegen Umbaus geschlossen ist. Wie genau es an diesem Platz mit sanitären Anlagen aussieht kann ich nicht sagen, da ich die Situation wegen der vielen Umbauarbeiten und der vielen Wohnmobile durch die EMS-Überführung nicht überblicken konnte.

Erweiterungsplatz an der Landsburghalle: Dieser Platz befindet sich auf einem ehemaligen Kasernengeländer der Bundeswehr direkt an einer Halle, die für die Überwinterung von Booten genutzt wird. In der Halle gibt es Duschen und WCs sowie sowie behindertengerechte sanitäre Einrichtungen.

Im Normalbetrieb wird dieser Stellplatz nicht genutzt. Lediglich für Treffen von Wohnmobilclubs oder bei besonderen Events wird dieser Platz genutzt. Da ich mit der FB Gruppe in Weener war, hatte ich an der Landsburghalle gestanden mit einem Blick bis zur Meyer Werft. Obwohl die Norwegian Bliss etwa 10km entfernt in der Werft lag, war sie bei klarem Wetter gut sehen. Dieser Platz liegt ca. einen Kilometer vom Ortskern Weeners entfernt. Dafür bewahrheitet sich das Ostfriesischen Sprichwort, nach dem man morgens schon sehen kann, wer abends zu Besuch kommt. Ok, das gilt nur für die Blickrichtung nach Papenburg 🙂 . In Blickrichtung Weener versperrt eine Bahnlinie die Sicht. Da 2015 ein Frachter die Eisenbahnbrücke von Weener gerammt hat, ist aktuell die Bahnlinie unterbrochen. Von den Zügen wird man also nicht geweckt.

Alle drei Stellplätze verfügen über Stromanschlüsse.

Was kann man in Weener sonst noch so alles machen?

Radfahren natürlich. Auch wenn den Wind immer von vorne kommt, gehört bei einem Besuch in Weener die Radtour zur Meyer Werft in Papenburg mit dazu. Auf dieser Strecke liegt auch das unten zu sehende Schöpfwerk.

Von Weener aus erreicht man nach etwa 30 Minuten kurz vor Papenburg die Meyer-Werft. Mit etwas Glück sieht man eines der Kreuzfahrtschiffe vor dem Dock liegen.
Die aktuellen Termine findet man hier auf Homepage der Werft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.