Hunderunden
Schreibe einen Kommentar

Rund um den Vogelsberger See

Der Frühling ist da und nach einem Termin in Offenbach ging es noch auf eine kurze Hunderunde zu den Dietesheimer Steinbrüchen. Das Areal ist besteht aus fast einem Dutzend Gewässern und wir haben uns wegen eines recht kleinen Zeitfensters dazu entschieden, nur den Vogelsberger See zu umrunden und die Route ist der Rundweg R1.

P1000892

Jetzt an einem Wochentag Anfang Mai zur Sendezeit der Vorabendserien war auf dem Parkplatz ausreichend Platz. Ich kann mir vorstellen, dass das im Sommer und einem Wochenende ganz anders aussieht. Wenn Ihr Erfahrungen mit der Parkplatzsituation habt, schreibt sie gerne in die Kommentare.

P1000885

Auf unserer Runde haben wir auch zwei Ordnungspolizisten getroffen und die sagten uns auch, dass im Sommer richtig viel los sei. Aktuell war die Lage aber noch ruhig und nur hier und da chillten Jugendliche bei Shisha und Bier. Mitunter hat man nur Musik und Stimmen gehört und konnte sie zwischen den Felswänden gar nicht sehen.

P1000909

Vom Parkplatz aus gingen wir über den Grillplatz in Richtung Vogelsberger See und umrundeten diesen entgegen des Uhrzeigersinns. Instinktiv haben wir diese Richtung eingeschlagen, denn wenn man zu so einem Ziel fährt, möchte man auch etwas sehen und dann liegt der Aussichtspunkt an der Westseite des Sees nahe.

P1010001

Auf der Südseite kann man einen Trampelpfad durch das Unterholz nehmen oder einen minimal längeren, befestigen Weg entlang einer Lichtung, von der man aber keinen Seeblick mehr hat. An einem kleinen Rastplatz biegt man in den Lohweg ein, um zurück zum See zu gelangen. Bevor es wieder hinab zum Wasser geht, kann man noch einen kleine Rundweg nehmen, um zu einem Aussichtspunkt zu gelangen, von der man aus gleicher Höhe wie die Fußgängerbrücke auf den Canyon schauen kann.

P1000920

Im Tal wird man mit dem typischen Blick auf den Canyon mit der Fußgängerbrücke belohnt. Aktuell sind dort Erdarbeiten im Gange, so dass man bis an und ins Wasser gehen kann. Um auf den Canyon und zur Brücke zu gelangen, gibt es eine Treppe am Ende des Bohlenweges. Neben der Treppe gibt es ein Furche, so dass man auch problemlos ein Fahrrad dort hochschieben kann (geübte Mountainbiker schaffen es vielleicht auch in der Furche nach oben zu fahren).

P1000955

Auf der Canyonbrücke hat man einen wundervollen Blick sowohl auf den Vogelsberger See als auch den Oberwaldsee. Von der Nordseite des Sees geht es dann auch schon wieder zurück in Richtung Parkplatz. Kurz nach der Brücke befindet sich noch ein weiterer ausgewiesener Aussichtspunkt. Von dort an kann man einen befestigten Weg nehmen oder sich auf Trampelpfaden durch das Unterholz schlagen.

P1000891

Wir haben den Trampelpfad gewählt. Dieser ist recht wellig und dort gibt es auch einige Sprunghügel für Mountainbiker. Wir haben keinen auf dem Abschnitt gesehen, aber ich kann mir gut vorstellen, dass die dort mit einer ordentlichen Geschwindigkeit durch den Wald donnern.

P1010012

Nach der kleine Runde hatte wir dennoch genug Zeit, um den Ausflug bei einem Erfrischungsgetränk bei der Gaststätte Zum Grünen See Eck („Lust auf einen Spaziergang bekommen, mit und ohne Hund ein kleines Erlebnis.“ steht auf deren Webseite und entsprechend standen auch mehrere Trinknäpfe parat) ausklingen zu lassen. Das nächste Mal ist dann der große Rundweg R3 an der Reihe.

P1000902

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.